Lowcarb Grillsoßen und ein Brot zum Grillen!

Grillsoßen können so richtig fies sein. Sie haben viele Kalorien, haufenweise Zucker und andere unerwünschte Zutaten im Gepäck. Und meistens braucht man doch mehr davon, als nur einen Teelöffel.

Diese zwei Soßen kannst Du Dir gönnen: mit reinem Gewissen. Selbst während beim abnehmen, bei einer Diät. Sie sind aus wenigen, reinen Zutaten. Total gesund! Es kommt nur hinein, was hinein muss. Lecker, leicht, schnell gemacht. Keine Geschmacksverstärker, die Deinen Darm irritieren oder Deine Sättigungssignale manipulieren.

Zwei Soßen

Ich habe mich für zwei Soßen entschieden, die unterschiedlicher gar nicht sein können. Eine weiß und mild, eine rot und rassig-scharf. Einen blitzschnellen Tzaziki und eine Salsa.

Dazu habe ich ein Eiweißbrot gebacken, somit kannst du die Soßen auch als Vorspeise mit dem Brot reichen. Es ist ein Lowcarb Brot, es kommt mit nur einem Esslöffel Mehl aus.

Am Ende des Beitrags findest du die Fotostraße. 🙂

Wichtig ist, dass Du zu allererst den Backofen vorheizt.

Auf 160°C.

Erst wenn er seine Temperatur erreicht hat, und nicht weiter aufheizt, kann das Brot hinein. Es sind nämlich empfindliche Fettsäuren (Omega 3 FS) in den Leinsamen, die hohe Hitze gar nicht mögen.

Jetzt zu den Rezepten:

 Das Brot lowcarb

Den Ofen auf 160°C aufheizen, falls noch nicht geschehen.

Mein Eiweißbrot:

  • Du brauchst
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 40 g Leinsamen geschrotet
  • 10 g Chiasamen
  • 1/2 P. Backpulver
  • 2 EL Haferkleie
  • 1 EL Mehl (ich nehme Vollkorn-Dinkel, bei der kleine Menge ist egal. Nimm, was Du verträgst.)
  • 1 TL Salz

Zuerst alle trockenen Zutaten vermischen. Jetzt kommt hinzu:

  • 3 Eier
  • 200 g Magerquark

alles schön verrühren, etwas quellen lassen. Dann in eine Form mit Backpapier (unbedingt bei Metallformen!) oder alternativ in eine Silikonform. Da kann der Teig ohne Backpapier hinein. Jetzt so ca. 40 – 45 Minuten auf die zweite Schiene von unten backen.

Tzaziki

  • Du brauchst
  • ca. eine halbe Gurke
  • eine Knoblauchzehe
  • Salz
  • ca. 350 g Magerquark
  • 1 TL natives Olivenöl

Die Gurke auf einen Reibe in sehr kleine Stifte schneiden, alternativ mit dem Messer ganz klein hacken. Auf die Gurke presst du direkt die Knoblauchzehe und vermischt das Ganze. Jetzt den Quark dazu geben und alles verrühren. Salzen nach Geschmack und den TL Olivenöl dazu. Fertig!

Jetzt noch die Salsa lowcarb:

  • Du brauchst:
  • Ein viertel Stück Gurke, die Kerne längs raus schneiden (Siehst Du auf dem Foto)
  • ca. 1/2 rote Paprika
  • eine kleines Stückchen Chilischote, alternativ Chili als Gewürz oder Chayennepfeffer
  • Passierte Tomaten aus dem Tetrapack
  • etwas Salz
  • etwas Balsamico Essig rot
  • etwas Süße nach Belieben

Zuerst hackst Du die Chilischote winzig klein. Dann schneidest Du die Gurke und die Paprika in winzige Stückchen. Ob Du eine Küchenmaschine benutzt, oder Dein Messer bleibt Dir überlassen. Falls Dir die Maschine hilft, es soll schon klein werden, jedoch kein Babybrei. 🙂

Dann fügst Du die passierten Tomaten hinzu. Soviel, das es eine schöne rote Masse wird. Jetzt geht es ans Würzen: Salz, etwas Süße und einen kleinen Schuss Balsamico. Jetzt darfst du probieren. Und?

Die Fotostraße

Die Gurke für den Tzaziki fein reiben.

Die Gurke für den Tzaziki fein reiben.

tzaziki lowcarb wenig kalorien

den Quark einrühren, Salzen, fertig!

Figurzoom lowcarb kochen

Für das Salsa Gurke ohne Kerne, Paprika und Chili fein hacken.

Salsa lowcarb erster Schritt

Winzig klein.

Salsa lowcarb

Mit den passierten Tomaten verrühren und schön mit den restlichen Zutaten abschmecken.

Grillsossen lowcarb und ein lowcarb Brot

I love it!

Super schnell, sehr einfach und unkompliziert.

Lass es Dir gut schmecken!

 Du möchtest noch mehr Tips und Info zum Thema Abnehmen? Dann lass mir Deine E-Mail-Adresse da! Ich verspreche Dir, sie nicht weiter zu geben!

Hier gehts zum Newsletter

Klicke jetzt auf das Bild!

Klicke jetzt auf das Bild!

Ich freue mich und melde mich dann,

bis bald,

Sonja

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Lowcarb Grillsoßen und ein Brot zum Grillen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s