Geflügel, gerne weihnachtlich!

Nach dem Adventssonntag ist vor dem Adventssonntag. 🙂

Ich möchte Dir eine neue Inspiration geben, was Du Leckeres kochen kannst. Geflügel ist im Winter immer toll, Ente, Gans kommen einem da gleich in den Sinn. Wenn es etwas einfacher sein darf, habe ich hier eine Alternative: einfache Hähnchenschenkel adventlich aufgepeppt. Wäre das was für Dich? Es ist auch für den Geldbeutel nett. Gerade zu Weihnachten wird die Kasse manchmal ganz schön schmal. Gut.

Dazu passt haufenweise leckeres Gemüse. Natürlich ist dieses Rezept absolut lowcarb und nach der Art der Logi Methode. Das bedeutet, dass Du sogar abnehmen kannst, denn die Energiedichte ist relativ gering, wenn Du Dich an folgendes hälst: Doppelt soviel Gemüse auf deinen Teller zu geben wie die Hähnchenkeule groß ist. Dein zweiter Teller besteht, falls Du noch einen Nachschlag brauchst, nur aus Gemüse. So, ist das ein Deal? Lass es Dir schmecken!

Welches Gemüse?

Ich liebe im Moment frischen Rosenkohl (Zubereitung hier im Rezept), Kürbis-Wedges aus Hokaido, Steckrüben-Pommes oder grüne Bohnen. Champignons gebraten mit etwas Thymian sind auch der Knaller, aber damit kann ich meine Kids leider nicht begeistern. Schade.

Oder ein winterlicher Salat aus Feldsalat, Ruccola, Tomaten, Apfelschnitze, Parmesanhobel und Walnüssen. Hmmm…

Jetzt kümmern wir uns zuerst einmal um die Zutaten für die Hähnchenkeulen, ich stelle alles bereit:

2015-12-06 17.25.25

Hähnchenkeulen, Äpfel, Zwiebel, Salz, Paprika und Curkuma

Die Keulen werden unter fließendem Wasser abgebraust und trockengetupft. Ich schneide alle überschüssigen Fettlappen ab. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Äpfel werden geschält und in Viertel geschnitten. Dann lässt sich das Kerngehäuse gut ausschneiden. Die Zwiebeln werden abgeschält und in Spalten geschnitten.

2015-12-06 17.32.12

Hähnchenkeulen gewürzt mit Paprika edelsüß und Paprika scharf auf einem Bett aus Zwiebel- und Apfelschnitzen.

Zwiebel und Apfelspalten werden in den Bräter gelegt, den ich vorher mit einem Zewa mit etwas Rapsöl ausgerieben habe. Ich lege die Keulen mit der Hautseite nach unter darauf und würze kräftig mit Salz, Paprika edelsüß und Paprika scharf. Dann drehe ich die Keulen um und würze die Hautseite. Jetzt den Bräter mit einem Deckel schließen und ab in den Backofen.

Nach 30 Minuten schalte ich den Ofen auf 175°C herunter.

30 Minuten später nehme ich den Bräter heraus, lege die Keulen in den Deckel des Bräters und lasse sie ohne Abdeckung noch ca. 10 Minuten im Ofen bräunen und knusprig werden. Ich nutze die Gelegenheit, um eine Soße aus dem Apfel-Zwiebel-Gemisch zu machen. Dazu schmeiße ich die ganze Mixtur in meine Küchenmaschine, füge etwas Flüssigkeit zu (musste diesmal bei mir nicht) und etwas Johannisbrotkernmehl für die Bindung. Du kannst auch einen EL Mehl verwenden, diese Menge ist absolut okay. Falls Du keine Küchenmaschine hast, tut es auch ein Pürierstab. Einmal aufkochen lassen, wenn Du Mehl verwendest. Pürieren, abschmecken, fertig. Die Soße war wirklich sehr weihnachtlich und köstlich.

2015-12-06 19.23.32

2015-12-06 17.38.32

Steckrüben-Pommes roh

Steckrüben-Pommes

In der Zwischenzeit, wenn die Keulen im Ofen schmurgeln, kann man sich um die Beilagen kümmern. Bei mir gab es diesmal Steckrüben-Pommes und Pfannengemüse.

Die Steckrübe schälen und in Pommes-ähnliche Stifte schneiden. Diese in eine Marinade werfen und etwas ziehen lassen. Die Marinade besteht aus Paprikagewürz edelsüß und scharf, Knoblauch und einem Süßstoff-Tropfen und etwas Rapsöl. Und etwas Rosmarin, das ist für mich das Must-have für alles Pommes-Artige.

Für ca. 25 Minuten in den Backofen für 175°C und alle 10 Minuten die Tür kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit raus kann. Mache danach eine Probe, ob sie gar und lecker sind. Ich habe Steckrüben auch schon vorher kurz blanchiert, weil sie manchal Bitterstoffe enthalten können. Die Sorten sind wohl nicht mehr so leicht anfällig für Bitterkeit, in Lowcarb – Foren hatte das noch niemand jemals gemacht, und es war noch nie etwas bitter. Das musst Du selber entscheiden, ob Du das machen möchtest oder nicht.

Danach wird alle in Buffetform aufgebaut und jeder nimmt sich, was er mag. Für die Kids waren auch ein paar Kartoffelkroketten dabei. 🙂

Guten Appetit, und viel Inspiration für Dich!

Du möchtest mehr?

Trage Dich in meinen Newsletter ein! Tipps, Tricks und ganz viel Spaß beim Kochen und Abnehmen mit Lowcarb und Rezepten nach der Logi-Methode!

Demnächst ist ein kostenloses Webinar geplant! Dafür kannst Du Dich schon vormerken lassen! Es wird im Januar stattfinden und handelt von der Hürde, wie man anfängen soll nach Weihnachten und Co, und ob sich die Logi Methode dafür eignet und ob sie zu Dir und Deinem Leben passt.

Anmeldung Newsletter

Bitte besuche unbedingt meinen Adventskalender! Lasse kein Türchen aus…

Der Figur-Zoom-Adventskalender

Eine wundervolle Adventszeit wünscht ich Dir,

Liebe Grüße,

Sonja

Advertisements

Ein Gedanke zu “Geflügel, gerne weihnachtlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s