All das ist Weihnachten!

Logi zu Weihnachten? Ja, geht das denn überhaupt? So ganz ohne Festtagsknödel und frittierten Kartoffelspalten? So ohne mengenweise Gebäck und Co.? 

Ich denke Ja! Zumindest nicht so viel davon. Im Weihnachtsmenü lassen sich die stärkereichen Beilagen locker ersetzen oder zumindest minimieren.

Wenn Du das möchtest. Du kannst auch genauso weiteressen essen wie immer. Dann ändert sich nur nichts. Vielleicht ist auch die 80-20 Lösung was für Dich. Wenn 80 % Deiner Ernährung stimmt und Du gut auf Dich achtest, dann sind 20% Ausnahmesituationen absolut nicht gefährlich.

Du wirst Dein Ziel nicht unbedingt in Gefahr bringen. Und es ist okay, auch Genuss zu erleben. Allerdings kann ich der Figur-Zoom-Logi-Ernährung genauso viel Genuss abgewinnen. So das mich persönlich Gebäck und Co relativ kalt lassen. Aber das muss ja nichts heißen. Wenn es Dir danach gelüstet, ist es doch kein Problem, eine Ausnahme zu machen.

Allerdings nur aus Herdentrieb-Gründen mitzuessen, davon habe ich persönlich mich schon lange frei gemacht. Wie ist das bei Dir?

Meine Familie nimmt es längst nicht mehr persönlich, wenn ich ablehne. Das mussten sie allerdings auch erst lernen, bzw. sie waren es auch einfach nicht gewohnt. Aß ich doch früher alles in mich hinein, ob ich nun Appetit drauf hatte oder Peng. Egal, essen geht immer…

Das hat für meinen jetzigen Wissenstand nichts aber auch gar nichts mit Genuss zu tun.

Wertschätzung und Genuss

Mit Wertschätzung des Gastgebers? Ja, das dachte ich immer. Aber was ist mit Deiner Wertschätzung Dir gegenüber? Was bedeutet es für Deinen Körper, die Sättigungssignale zu überhören und einfach weiter reinzustopfen? Und danach dieses Völlegefühl, wenn Du denkst Du platzt gleich aus allen Nähten?

Es kann auch anders laufen. Denn an Festtagen ist es nicht nur der Kalorienüberschuss, es ist auch die mangelnde Bewegung. Vielleicht kann ein Spaziergang mit Deiner Familie Abhilfe schaffen? Oder eine Runde Walking? Ich hänge mich einfach ein bisschen an meinen Schlingentrainer (TRX). Oder einfach die Runde mit dem Hund etwas aktiver gestalten, etwas schneller gehen oder kurze Sprints einlegen. Mit Deinen Kindern toben. Oder, oder… Dir fällt bestimmt etwas ein, Du wirst Dich gleich viel leichter und ausgeglichener fühlen.

Wenn ich meiner Gastgeberin absolut nicht vor den Kopf stoßen will, und ich mich tatsächlich auf die Leckereien freue, (ja, Genuss ist erlaubt!) dann reduziere ich einfach meine vorherige Mahlzeit etwas und baue eine Bewegungseinheit vorher ein.

Verdiene Dir Die Leckereien

Ganz einfach, verdiene Dir sozusagen Deine Kohlenhydrate!

Ich möchte Dir noch einen weiteren Denkanstoß geben: Was macht Weihnachten für Dich besonders? Sind es tatsächlich nur Völlerei und Co.?

Weihnachten

Set the dining room table for party

Was ist für Dich Weihnachten?

Ist es vielleicht ein besonders liebevoll gedeckter Tisch? Das man mit seinen Lieben zusammen sitzt? Das man endlich ohne Zeitdruck Besuche macht, Zeit miteinander verbringt? Gute Gespräche? Gucken, wie groß  zum Beispiel die Patenkinder geworden sind, die man so selten sieht? Sich mit ihnen beschäftigen, Spiele aufbauen, raus gehen, mit ihnen den neuen Ball ausprobieren und, und, und.

knitted mittens

beautiful knitted mittens on a wooden background

Und auch essenstechnisch: ist es nicht wertvoll, ein hoch qualitatives Menü zu zaubern? Muss es dann die „Masse bzw. Menge machen? Der Preis wird Dich sicherlich davon abhalten, alles im Übermaß zu kaufen. Weniger ist manchmal mehr. 🙂

Beef steak medium grilled, isolated on white background

Beef steak medium grilled, isolated on white background

Und es ist auch nicht nötig. Genuß hängt auch mit Wertschätzung zusammen. Ich kann auch verstehen, dass einiges mit dem Geldbeutel zusammenhängt. Aber auch günstige Produkte kann man besonders herrichten. Darf man ihnen dann nicht genauso viel Wertschätzung entgegenbringen? Geflügel, günstig und superlecker!

Was ist mit der Vorbereitungszeit, zusammen backen und Zeit zu verbringen. Auch dem sollte man vor lauter Stress die positive Seite abgewinnen. Versuche, im hier und jetzt Spaß zu haben und blende den Stress aus, wenn Du kannst. So leicht geht das verloren. Die Kinder denken noch lange an den besonderen Moment, während man als gestresste Mutter das Ganze gar nicht richtig genießen kann.

Making pie

Two daughters making an apple pie with their mother

Inspitation im Adventskalender

In meinem Adventskalender findest Du übrigens ein ganzes Festmenü nach dem Kohlenhydrat-reduzierten Prinzip. Keine Angst vor den Fetten, wenn Du die Nährwerte siehst. Denn im Endeffekt sind es die Gesamtkalorien, die zählen. Die gilt es zu verbrauchen. Dann nimmst Du über Weihnachten nicht zu. So einfach ist das.

Jetzt möchte ich Dir noch eine schöne Adventszeit wünschen!

Schau unbedingt in meinen Adventskalender und lasse Dich inspirieren!

Der Figur-Zoom-Adventskalender

Du kannst an Deinem Ziel festhalten und im Januar richtig durchstarten!

Eine traumhafte Zeit wünsche ich Dir,

Deine Sonja

All das ist Weihnachten für mich!

Was ist für Dich Weihnachten? Isst es nur das Essen? Wie machst Du das mit dem „streng-sein“?  Schreibe mir gerne einen Kommentar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s