Die Zehn besten Logi-Tipps

Wer heutzutage fit und in Form bleiben will, hat es nicht leicht: Überall Verführungen und Verlockungen jeglicher Art.
Kein Wunder, das Übergewicht zu einer der größten Hürden in unserer Zeit geworden ist. Der Umgang mit diesem Überangebot ist mehr als schwierig.
Kurzzeitige Diäten helfen da wenig, denn ein Umgang mit dieser Fülle von Lebensmitteln wird nicht gelernt. So fällt man schnell nach der strengen Diätphase wieder in seine alten und „wohlschmeckenden Muster“ zurück.

Eine Ernährungsumstellung ist da die bessere Wahl. Eine Umstellung, die an den Lebensstil angepasst ist.

Die westliche Kost besteht aus einem großen Anteil aus Kohlenhydrat. Das ist ein Nährstoff, der schnelle Energie liefert. Aber ist es sinnvoll, wird diese Energie überhaupt verbraucht? Sind wir noch so aktiv wie vor einigen Jahren? Werden wir beruflich und privat körperlich derart gefordert, dass sich diese Menge schneller Energie überhaupt verbraucht?
Die Antwort können wir tagtäglich in den Straßen sehen.
Wir haben uns ein bequemes Schlaraffenland geschaffen und essen uns krank!

Mit Ernährung nach der Logi Methode weht ein neuer Wind im Speiseplan. Der wohl größte Unterschied ist, dass es sich hierbei um eine Ernährungsumstellung handelt. Es ist keine Diät, die nur kurzfristig durchgehalten werden kann. Diese Art der Ernährung macht einfach Spaß, über welche Diät kann man das schon sagen?

Während die Kohlenhydrate reduziert werden, wird der Eiweißanteil der Speisen angehoben. Es wird darauf geachtet, dass gute Fette verwendet werden und dies sogar in moderaten Mengen (keine fettarme Kost).

Diese Mischung bringt eine hohe Dichte von Nährstoffen auf den Teller, ein „Nährstoffhunger“ ist so gut wie ausgeschlossen. Die erhöhte Menge Eiweiß beugt dem Jojo-Effekt vor, der entsteht, wenn sich die Muskulatur unter einer Magerkost abbaut. Außerdem sorgt dies für eine besonders ausgeprägte Sättigung, ein wichtiger Erfolgsfaktor!

Diese Mischung sorgt für eine unterkalorische Versorgung, die nicht bewusst wahrgenommen wird. Das ist besonders wichtig, denn so darf immer genug gegessen werden und es entsteht kein Hunger- und vor allem kein Mangelgefühl.

Ein Pluspunkt bei dieser Logi Methode ist außerdem, dass „ad libitum“ gegessen wird. Das bedeutet zu essen bis man satt ist, ohne etwas abzuwiegen, abzuzählen oder auszurechnen. Einzig und allein das Verhältnis der Nährstoffe auf dem Teller sind die einzigen Vorgaben. Das entstresst unwahrscheinlich und fördert das Durchhalten, denn es ist leicht und einfach.

Die Logi Methode: zu schön um wahr zu sein?

Nein, es funktioniert tatsächlich und das erstaunlich gut. Ich selbst habe nach 20 Jahren Übergewicht (fast 100 kg) mein Wunschgewicht von 75 kg mit dieser Methode erreicht und kann es halten.

Das war die erste Ernährungsumstellung, die bei mir dauerhaft funktioniert hat. Ohne Jojo-Effekt, ohne Müdigkeit und Trägheit, ohne schlechte Laune oder das Gefühl von Verzicht. Ohne Heißhunger-Attacken oder unkontrolliertem Schokoverlangen. Es war leicht! Unglaublich leicht!

Ad libitum, keine fettarme Kost, viel leckeres Eiweiß, dass hat bei mir gut funktioniert. Vielleicht magst Du auch versuchen, nach der Logi Methode zu essen? Und so ganz nebenbei das ein oder andere Kilo verlieren?

Okay, was genau muss ich machen?

Wie funktioniert es?

Ich hab hier die zwölf Logi Regeln aufgeschrieben und Du darfst sie gerne haben! Mit diesen Regeln haben schon sehr viele Menschen ihre Abnehmziele erreicht.

Ich hab sie sogar in einem hübschen Layout zum downloaden vorbereitet. So kannst Du sie ausdrucken und sie verinnerlichen.  Viel Spaß und Freude damit!

Klicke einfach auf das Bild und

Dein Download kommt gleich

 

Logi Tipps

die besten zwölf Logi Tipps

 

Viel Spaß damit!

Bis bald,

Sonja

 

2 Gedanken zu “Die Zehn besten Logi-Tipps

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s